HARALD SCHUH

Harry.jpeg

Harald Schuh wurde im Jahr 1984 in Horn geboren und wuchs in Roseldorf (Gemeinde Sitzendorf an der Schmida) auf. Seinen ersten Trompetenunterricht erhielt er im Alter von acht Jahren an der Musikschule Eggenburg. Nach seiner Schulzeit absolvierte er eine Lehre als Blechblasinstrumentenerzeuger bei der Fa. Votruba in Wien. 
Ab 2002 studierte er Konzertfach Trompete am „Prayner Konservatorium“ sowie „Instrumental und Gesangspädagogik“ am „Vienna Konservatorium“. Des Weiteren folgte Unterricht bei Josef Bammer und Bernhard Pronebner bis 2013. 
Als Musikpädagoge unterrichtet er von 2002 bis 2015 an der Musikschule Thayatal und an der W.A. Mozart Musikschule Horn die Fächer Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Ensemble, Orchester und Bläserklasse. 
Seit Februar 2015 leitet er die W. A. Mozart Musikschule Horn und seit 2016 die Jeunesse-Geschäftsstelle Horn. 
Harald Schuh beschäftigt sich in seiner Freizeit mit dem Instrumentenbau bzw. mit dem Bau von historischen Instrumenten. Des Weiteren ist er als Kapellmeister der MK-Langau, als Dirigent des Gesang- und Musikvereines Horn sowie als Musiker in verschiedenen Formationen unterwegs.  
Meisterkurse besuchte er an der Trompete bei Edward Tarr, Josef Bammer, Franz
Wagnermayer, Johann Plank, Bernhard Pronebner, Gabor Takövi, Matthias Höfs, Rüdiger Baldauf, Aneel Soomary, Wolfgang Gaisböck uvm.
Sowie als Dirigent bei Thomas Doss, Hans Schadenbauer, Alfred Eschwe, Jaroslav Sip, Jan Cober, Daniel Muck uvm.
Als Musiker wirkte Harald Schuh in zahlreichen Formationen und Orchestern wie NÖ Tonkünstler Orchester, Oper Burg Gars, Festspiele Rosenburg, Polizeimusik NÖ, Nationales Jugendorchester, uvm. mit.
In seiner Freizeit beschäftigt sich Harald am liebsten mit seinen Kindern.